EK 980

Bei der Realisierung von Ladeinfrastrukturprojekten ist die effiziente Installation von Ladesäulen ein wichtiges Entscheidungskriterium.
Durch die innovative Lösung von Langmatz ist das möglich.

Mit dem leicht zu installierenden Fundament haben Unternehmen so die Möglichkeit, die Ladeinfrastruktur für Mitarbeiter oder Kunden vorzubereiten und sukzessive ganz nach Bedarf mit Ladesäulen zu bestücken. Die Konstruktion aus hochwertigem Kunststoff und der innovativen patentierten 3D-ribFram-Technologie® sichern die Beständigkeit sowie die problemfreie Installation. Das Kunststofffundament von Langmatz hat Aufnahmen zu den gängigen Ladesäulen
und Wallbox Stelen (wie z.B. Mennekes, ABL, wirelane, innogy, compleo, KEBA, etc.)

Vorteile

Geringe Transport-, Logistik-, Montagekosten

  • Geringes Gewicht
  • Installation ohne Kran
  • Kein Betonfundament notwendig
  • Variable Einbautiefe
  • Flexible Sollbruchstellen für Kabeleinführungen
  • Säulenaufnahme flexibel gestaltbar und tauschbar
  • Unterbringung Betriebsmittel im Schachtleerraum

Große zeitliche Flexibilität im Tiefbau

  • Schnelles Setzen des Fundaments
  • Kunststofffundament und Ladesäule getrennt montierbar
  • Nur einmaliger Tiefbau trotz Ladesäulenausbau

Zubehör

  • Gussdeckel in Belastungsklasse B125 nach DIN EN 124
  • Erdungs- und Zugentlastungsset

Download Datenblatt

EK 980

Vertriebsgebiet

Für die Produkte der Langmatz GmbH sind wir als exklusive Werksvertretung Ihr Ansprechpartner, wenn Sie Ihren Firmensitz in einem der folgenden Bundesländer haben:

  • Berlin
  • Brandenburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Thüringen

Interessenten aus anderen Gebieten wenden sich bitte direkt an die Firma Langmatz.